html5 templates

Segeljacht "Jacky" in Lanzarote als Wohnschiff zu vermieten...

Für Abenteurer, Lebenskünstler und Aussteiger oder die es noch werden möchten, habe ich eine Segelyacht in Lanzarote als "Wohnschiff" zu vermieten... wer Lust hat eine Zeit lang auf meiner 10 Meter Yacht (Elan 33) zu wohnen bzw. bei angenehmen Temperaturen dort zu Überwintern kann sich gerne bei mir melden.


Das Schiff liegt in einer der schönsten Marinas von den Kanarischen Inseln in der Marina Rubicon http://www.marinarubicon.com zwischen Playa Blanca und den Papagayo Stränden.

Die Preise...

Das Schiff könnte zwar auch gesegelt werden aber ich vermiete es nur noch als "schwimmende Ferienwohnung" und nicht als Charteryacht...


nachdem ich drei Jahre auf dem Schiff gelebt habe und und von Izola (Slovenien) über Italien, Sizilien, Sardinien, Mallorca, Ibiza, Spanien, Gibraltar nach Lanzarote gesegelt bin, haben wir das Schiff für einen Segelverein als Unterkunft verwendet. Aber da ich seit Anfang 2018 in Thailand lebe (und in China arbeite) habe ich nur noch wenig bzw. gar keine Zeit mehr für das Schiff... aber zum leer stehen lassen ist das Schiff und der schöne Standort einfach zu schade.

Meine preisliche Vorstellung hängt davon ab wer und wie lange das Schiff genutz wird...


wenn z.B. ein junges Abenteurerpärchen längerfristig darauf wohnen möchte ist mein Preisvorschlag bei 350,- Euro im Monat (inkl. Strom, Wasser, WIFI usw.) ...wenn jemand das Schiff nur eine Woche für einen Kurzurlaub mieten möchte liegt meine Preisvorstellung bei 150,- Euro pro Woche.

mehrere Monate

350,- Euro pro Monat

...für alle die z.B. auf dem Schiff überwintern oder die Sommermonate verbringen möchten

ein Monat

450,- Euro pro Monat

...für jemand der das Schiff für einen ganzen Monat mieten möchte

mehrere Wochen

130,- Euro pro Woche

...der Wochenpreis mit Rabatt bei einer Buchung von mehreren Wochen

eine Woche

150,- Euro pro Woche

...wer das Schiff eine Woche bzw. für einen Kurzurlaub mieten möchte

Das Schiff liegt in einer der schönsten Marinas von den Kanarischen Inseln in der Marina Rubicon zwischen Playa Blanca und den Papagayo Stränden.


Marina Rubicon: In Hafen befinden sich viele Restaurants und Bars und einige Geschäfte sowie ein kleiner Supermarkt. Jeden Abend ist in mindestens einem Restaurant Livemusik. Jeweils Mittwoch und Samstag ist in der Marina ein großer Markt mit vielen Ständen...

Das Schiff liegt am Ende vom F-Steg und ist somit genau in der Mitte vom Hafen und daher gut von Lärm und den Besuchern der Marina geschützt. http://www.marinarubicon.com


Playa Blanca: Das Stadtzentrum ist zu Fuß entlang der Strandpromenade in zirka 15 Minuten zu erreichen. Für alle die gerne Live-Rockmusik haben ist nur 5 Minuten die Strand-Disco "Jungle-Bar" (mit Meeresblick) entfernt. Jungle Bar im Facebook


Papagayo Strände: Für alle die Ruhe, Natur und exotische Vulkanlandschaften suchen sind die Papagayo Sandstrände zirka 15 Minuten mit dem Fahrrad entlang an der Küste entfernt. https://de.wikipedia.org/wiki/Papagayo-Str%C3%A4nde 

Anreise nach Lanzarote
und Anfahrt zur Marina Rubicon in Playa Blanca

Flug nach Lanzarote buchen:


Zielflughafen >> Lanzarote >> "Arrecife" [ACE] (Spanien)

Ich selber buche z.B. über Expedia : https://www.expedia.de/Fluege 




Flüge zwischen den Inseln:

Binter Canarias: https://www.bintercanarias.com/eng/services/flight-schedules


Fähren zwischen den Inseln :

Fred Olsen: https://www.fredolsen.es/en

Naviera Armas: https://www.navieraarmas.com/en/home

vom Flughafen in die Marina Rubicon in Playa Blanca:


Mit dem Bus von Arrecife Airport nach "Playa Blanca Estacion"

Buslinie 161 - Fahrplan (3,30 Euro pro Person - Fahrtdauer zirka eine Stunde)

von der Busstation könnt ihr entweder entlang der Strandpromenade zur Marina Rubicon laufen oder für 3,50 Euro mit dem Taxi fahren.


Mit dem Taxi vom Flughafen Arrecife zur "Marina Rubicon"

Die Taxifahrt vom Flughafen zur Marina Rubicon dauert zirka 30 Minuten und kostet zirka 45,- Euro

www.taxi-lanzarote.com | www.lanzarotetaxi.com

am Fughafen stehen immer genügend Taxis – also braucht ihr nicht extra voher eines zu bestellen.

Organisatorisches und Anleitung zum Schiff...

Terminplan: 

Im Online-Terminkalender könnt ihr nachsehen ob das Schiff schon gebucht ist oder in dem Zeitraum wo ihr möchtet noch frei ist...


Buchung vom Schiff: 

Wenn ihr also das Schiff also buchen möchtet könnt ihr das bei mir per Whatsapp, Email usw. machen. Ich trage eure Reservierung dann im Online-Terminkalender ein - aber eure Reservierung ist erst gültig wenn ihr eine Anzahlung gemacht habt (bei einer Wochenbuchung den vollen Preis, bei einer längeren Buchung eine Monatsmiete).


Anmeldung in der Marina: 

Nachdem mit der Anzahlung eure Buchung bestätigt ist, sende ich euch und der Marina Rubicon per Email die "Permission" zur Benutzung des Bootes zu und melde euch für den Zeitraum in der Marina an (damit die Marineros und das Sicherheitspersonal wissen dass ihr auf dem Schiff seid).  


Schlüssel:

Wo die Schlüssel vom Schiff und von den Sanitäranlagen usw. hinterlegt sind schreibe ich euch nach der bestätigten Anmeldung. 


WIFI:

Ihr könnt entweder selbst zur Reception in der Marina gehen und ein WIFI Passwort holen oder ich kann es für euch anfordern und euch per Email zusenden. Das Passwort ist jeweil für einen Monat gültig und funktioniert nur auf zwei Geräten und muss danach neu angefordert werden. 


Home Cinema:

Zuerst müsst ihr einfach die Leinwand im Salon mit dem Seil herunter lassen. Dann mit der Fernbedienung den Projektor einschalten und bei Source "USB" wählen und beim Radio neben dem Navigationstisch auf "AUX" schalten... 

Auf der USB-Festplatte die am Projektor hängt sind zirka 600 Filme und Serien drauf. 

LED Beleuchtung

Ein weiteres Highlight neben dem Home Cinema ist die neue LED-Beleuchtung die ich eingebaut habe. Die Fernbedienung ist gleich neben der vom Projektor. Ihr müsst einfach in Richtung Funkgerät zielen (denn daneben ist der Empfänger) und könnt dann die Beleuchtung und Farbe jeh nach Stimmung auswählen.


Strom und Wasser: 

Das gesamte Schiff funktioniert über die 12 Volt Baterien die zum größten Teil über die Solaranlage geladen werden. Nur die Induktionsherdplatte und die Elektroheizung laufen über die 220 Volt Stromversorgung vom Steg. Aber da Strom und Wasser im Liegeplatz enthalten sind und sowieso von mir jeweils 6 Monate im voraus bezahlt werden müsst ihr also nicht sparen... das gilt besonders auch für das Wasser, denn von der Westsahara weht es immer feinen roten Sand zu den Kanaren und ihr könnt ruhig zwei mal in der Woche das Schiff außen abwaschen ohne an den Wasserverbrauch zu denken. 


Wassertanks:

Im Schiff sind im Salon unter den Sitzbänken zwei Stück 100 Liter Wassertanks. Dass die Wassertanks leer werden könnt ihr an der Tankanzeige beim Navigationstisch sehen (wenn ihr den Knopf drückt und es rot statt grün leuchtet) oder ihr merkt es spätestens wenn die Waserpumpe nicht mehr aufhört zu pumpen. Dann solltet ihr an der Sicherungsleiste neben dem Navigationstisch einfach die Wasserpumpe abschalten bis die Wassertanks wieder nachgefüllt sind.

Zum Nachfüllen der beiden Tanks müsst ihr nur die beiden blauen Stöpsel auf dem Schiffsdeck öffnen und auf einer Seite einfach mit dem Schlauch so lange das Wasser rinnen lassen bis ihr seht dass es auf der anderen Seite wieder raus rinnt (die beiden Tanks sind miteinander verbunden und ihr müsst sie also nicht einzeln füllen). 

Sanitäranlagen: 

Ich selber habe meistens das WC im Schiff benutzt und die Außendusche im Cockpit verwendet... aber es sind zwei Sanitäranlagen in der nähe vom Schiff. Eine Kleine ist genau neben dem Cafe del Puerto (also gleich neben dem F-Steg) und eine Große Sanitäranlage in der Abbiegung vom Hafen. 


Waschsalon:

In der Marina zirka 100 Meter weit vom F-Steg ist ein Waschsalon mit drei Waschmaschinen und zwei Wäschetrocknern. Der Münzeinwurf ist pro Maschine jeweil 2x2 Euro (da komischerweise 2 Euro Münzen in Lanzarote sehr selten sind kann man auch in der Reception Münzen wechseln). 

Den Wäschetrockner habe ich nie benutzt sondern einfach die Wäsche zum trocknen über die Reling gehängt (Wäscheklammern sind genügend auf dem Schiff). 


Verbote und Gebote

Grundsätzlich ist nichts auf dem Schiff verboten was Spaß macht (kein Rauch- und Alkoholverbot) ...ihr solltet aber darauf schauen dass ihr die Nachbarschiffe nicht stört (z.B. wenn dir die Musik zu laut aufdreht usw.) und vor allem nichts auf dem Schiff beschädigen. 


Das einzige was z.B. die Marina möchte ist dass man keine Fahrräder auf dem Steg herumstehen lässt. Man soll sie entweder vor dem Steg beim Fahrradständer abstellen oder einfach mit aufs Schiff nehmen (beim Fahrradständer hat man mir schon mal die Reifen gestohlen und in der Zwischenzeit sogar das ganze Fahrrad).